Erster „Nummer 1 Award der Offiziellen Charts“ geht an Bausa

Im Frühjahr 2016 ins Leben gerufen, hat sich der „Nummer 1 Award der Offiziellen Deutschen Album-Charts“ mit mittlerweile über 70 geehrten Alben fest in der Musikbranche etabliert. Künstler verschiedenster Genres konnten die Auszeichnung schon entgegennehmen und den Erfolg gemeinsam mit ihrem Label und den Fans feiern. Nun wird die von GfK Entertainment in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Musikindustrie entwickelte Trophäe auf die Single-Hitliste ausgeweitet. Erster Preisträger des „Nummer 1 Awards der Offiziellen Deutschen Single-Charts“ ist Bausa für dessen Mega-Hit „Was du Liebe nennst“.

Der Warner Music-Act erhielt die Auszeichnung am Donnerstagnachmittag in Bochum im Beisein von Dr. Mathias Giloth (Geschäftsführer GfK Entertainment), Andreas Weitkämper (Director Domestic Frontline Warner Music Central Europe), Gregor Stöckl (Head of Marketing Warner Music Domestic), Marco Braun (Brand Manager Warner Music Germany) und Lucas Teuchner (Two Sides/Management Bausa/Geschäftsführer).

Lucas Teuchner, Manager TwoSides: „Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Gleichzeitig danken wir unserem Partner Warner Music (Downbeat) und dem kompletten Baui Team für die super Zusammenarbeit.“

„Was du Liebe nennst“ rangiert seit acht Wochen auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Single-Charts und hat diverse Rekorde aufgestellt: Es ist nicht nur der am häufigsten an der Spitze platzierte deutschsprachige HipHop-Song aller Zeiten, sondern auch der längstplatzierte deutschsprachige Nummer eins-Hit seit fast zehn Jahren. Darüber hinaus wurde kein deutschsprachiges Lied binnen einer Woche bzw. binnen eines Tages häufiger gestreamt.

Andreas Weitkämper, Director Domestic Frontline Warner Music Central Europe, sagt dazu: „Wir freuen uns sehr über jeden Erfolg, aber dieser Erfolg ist herausragend. Die Rekorde, die gebrochen wurden, werden nur noch übertroffen durch den Song selbst. Dieser Song wird ein Klassiker der neuen deutschen Musikgeschichte und darüber freuen wir uns sehr. Danke an das Warner Music-Team, an Norbert Rudnitzky/Downbeat, Lucas „Albi“ Teuchner/Two Sides und natürlich allen voran BAUSA: Du hast uns vertraut, wir haben dir vertraut – dies ist das Ergebnis.“

Mit dem „Nummer 1 Award der Offiziellen Deutschen Charts“ werden Interpreten geehrt, die auf Platz eins der wöchentlichen Auswertung stürmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Künstler direkt an der Spitze einsteigt oder von einer unteren Position aus nach oben klettert. Die Auszeichnung wird einmalig pro Werk verliehen.

Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment: „Wir freuen uns, dass der „Nummer 1 Award“ von allen Beteiligten sehr gut angenommen wird und sich innerhalb kürzester Zeit zu einer der wichtigsten Auszeichnungen der deutschen Musikbranche entwickelt hat. Mit dem Single-Award führen wir die vielen Innovationen seit dem Relaunch der Offiziellen Deutschen Charts fort und können die Hitlisten als zentrale und übergreifende Orientierung für Konsumenten und Musikbranche weiter festigen.“

Dr. Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie: „Der „Nummer 1 Award“ verbindet die Künstlerinnen und Künstler auf schöne und emotionale Weise mit den Offiziellen Deutschen Charts. Er macht ihren Erfolg bei den Fans tatsächlich sichtbar, weil er von vielen kreativ mit Fotos quer über alle Social Media-Kanäle verbreitet wird. Dadurch wertet er die Offiziellen Deutschen Charts noch weiter auf, und es ist insofern nur folgerichtig, die Auszeichnung jetzt auch für #1 Singles zu vergeben. Es freut mich persönlich zudem, dass der erste Preisträger in den von internationalen Hits geprägten Single-Charts ein deutscher Künstler ist.“

Zu den bisherigen Preisträgern des „Nummer 1 Awards“ zählen u.a. Beginner, Die Toten Hosen, Ed Sheeran, Deep Purple, In Extremo, Peter Maffay, Trailerpark, Udo Lindenberg und Vanessa Mai. Jeweils zwei Awards nahmen die Amigos, Andrea Berg, Böhse Onkelz, Fler, Gzuz, Helene Fischer, KC Rebell, Kontra K, RAF Camora und die Musiker aus „Sing meinen Song“ entgegen. Drei Awards kann als bislang einziger Interpret der HipHopper Bonez MC vorweisen.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.