M4 TV-Tipp zur Weihnachtstzeit

Rübezahl” und “Zauberlehrling”: Heiligabend im ZDF mit Märchenpremieren

Mainz (ots) – Mit der ganzen Familie ins Reich der Magie: Das ZDF zeigt an Heiligabend in der Sendereihe “Märchenperlen” zwei 90-minütige Premieren in Folge. In “Rübezahls Schatz” am Sonntag, 24. Dezember 2017, 15.00 Uhr, verkörpert Sabin Tambrea den berühmten Berggeist des Riesengebirges. Im Anschluss folgt um 16.30 Uhr “Der Zauberlehrling”, inspiriert von Johann Wolfgang von Goethes Ballade, mit Max Schimmelpfennig in der Hauptrolle.

In “Rübezahls Schatz” möchte die Baronin Ottilie von Harrant (Catherine Flemming) ein Sägewerk im Riesengebirge errichten. Für den Bau soll der sagenhafte Schatz des Berggeistes Rübezahl (Sabin Tambrea) ihre leeren Kassen füllen. Die Baronin erpresst deshalb die Magd Rosa (Henriette Confurius) mit deren heimlicher Liebe zum Jäger Montanus. Montanus kennt offenbar das Geheimnis um Rübezahls Gold. Tatsächlich aber ist er eine von vier Gestalten, die der Berggeist annimmt, um unerkannt zu bleiben. Rübezahl ist von seiner Liebe zu Rosa abgelenkt, und die Baronin erfährt durch einen Trick, wie man an den Schatz gelangt – das Unheil scheint nicht mehr aufzuhalten.

In “Der Zauberlehrling” sucht Vagabund Valentin (Max Schimmelpfennig) sein Glück: Der große Zauberer Ambrosius (Christoph Bach) braucht einen Lehrling, und Valentin ist sicher, dass dies genau das Richtige für ihn ist. Doch von der einzigen Mitbewerberin, Katrina (Pauline Rénevier), ausgetrickst, bekommt er die Stelle nicht. Stattdessen kommt er in der Apotheke des berühmten Altmeisters Zacharias (Felix von Manteuffel) unter – dieser jedoch zaubert überhaupt nicht mehr. Enttäuscht will Valentin die Kunst auf eigene Faust erlernen. Dabei stößt er gemeinsam mit Katrina auf Geheimnisse, die beide Zauberlehrlinge das Leben kosten könnten.
Bildquelle: obs/ZDF/Conny Klein